Die französische Regierung möchte mit Hilfe von Sondervollmachten, die das Parlament für ein halbes Jahr bewilligen soll, Frankreich auf den verschärften Wettbewerb innerhalb der EWG vorbereiten. Wenn im Jahre 1968 die letzten Zollbarrieren fallen, soll die Industrie und Landwirtschaft des Landes in der Lage sein, ihren Konkurrenten in den Partnerländern standzuhalten. Die Regierung verfolgt dabei folgende Ziele:

  • Sicherung der Arbeitsplätze;
  • Beteiligung der Arbeitnehmer an den „Früchten der Expansion“ (am reinvestierten Gewinn);
  • Reform und Sanierung der Sozialversicherung;
  • Maßnahmen zur Anpassung von Industrieunternehmen an die internationale Konkurrenz (Konzentration);
  • Strukturverbesserung von wirtschaftlich unterentwickelten Gebieten.

Die Gewerkschaften wollen den Versuch, mit Sondervollmachten zu regieren, mit einem Generalstreik beantworten glp