Öl für Freunde

Libyen hat die Rohölausfuhr für befreundete und neutrale Länder freigegeben. Beliefert werden: Frankreich, Italien, Griechenland und Spanien. Deutschland bezog 1966 rund 39 Prozent (26,3 Millionen Tonnen) der Gesamtöleinfuhr aus Libyen.

Arbeitslosenzahl stagniert

Der Präsident des Bundesamtes für Arbeitsvermittlung rechnet mit keiner weiteren Abnahme der Arbeitslosenzahlen in den nächsten Monaten. Seit Ende Februar hat die Zahl von 673 000 auf 400 000 Personen abgenommen. Eine Arbeitslosenzahl von weniger als 100 000 wie in den anomalen Jahren 1965 und 1966 könnte auch in den nächsten drei Jahren nicht mehr erreicht werden.

Straßenbau kaum besser

Die Mittel aus dem ersten Investitionshaushalt des Bundes haben die Beschäftigung im Straßenbau nur unwesentlich verbessert. Aufträge für 516 Millionen Mark sind bereits vergeben. Die Bundesfachabteilung betont, daß der Sonderhaushalt gerade ausgereicht hat, den Auftragsrückgang aufzufangen.

„Aufschwung kommt“

Der Sprecher des Vorstandes im Hause Siemens, Dr. A. Lohse, rechnet schon für die nahe Zukunft mit einer Konjunkturbelebung. Nach Lohses Auffassung hat die deutsche Industrie die Rezession erstaunlich gut überstanden. Lohses Lob für die Regierung: Ohne Eventualhaushalt hätte die Elektroindustrie etwa 40 000 Beschäftigte entlassen müssen.