Deutsche Autofahrer scheuen kein Risiko. Sie setzen sich betrunken ans Steuer, anstatt den Abholdienst in Anspruch zu nehmen und sich von einem Lotsen im eigenen Wagen nach Hause fahren zu lassen: für eine Grundgebühr von fünf Mark und pro Kilometer 30 Pfennig. Das ist die traurige Erfahrung des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs in Hamburg. Der ADAC hat vor mehr als einem Jahr in der Hansestadt einen Abholdienst für bezechte Autofahrer eingerichtet. Der Lotse ist unter der Telephonnummer 45 94 94 Tag und Nacht zu erreichen. Aber in den letzten zwölf Monaten haben sich nur 330 angetrunkene Autofahrer nach Hause chauffieren lassen – dreihundertunddreißig. Dagegen: 1966 ereigneten sich in Hamburg 3962 Unfälle durch Alkohol am Steuer; 84 Menschen wurden getötet, 2276 verletzt. – Seit neuestem gibt es auch in elf Städten in Schleswig-Holstein Lotsendienste für angetrunkene Autofahrer. – er