Hermann J. Abs, 65, Bankier, gehört zu einem Kreis von Wirtschaftlern und Politikern, die in die Hauptstädte des Nahen Osten reisen, um die deutscharabischen Wirtschaftsbeziehungen wieder zu verbessern. Abs fährt nach Kuwait. Ferner reisen: der frühere Demag-Verkaufschef Schulz nach Kairo, Dr. Messerschmidt nach Damaskus, Dr. Sonnenhol nach Algier, Prof. Stein nach Tripolis, Minister a. D. von Merkatz nach Beirut und Botschafter a. D. de Haas nach Karthum.

Wolfgang Reuter, 43, übernimmt am 1. August den Vorstandsvorsitz der Demag AG, Duisburg. Damit nimmt der dritte Reuter den Generaldirektorsessel des Duisburger Konzerns ein. Bis vor kurzem leitete sein Vater und davor sein Großvater die Geschicke des Unternehmens, das einer der letzten Erbhöfe industriellen Managements ist.