Die Zahl der Verkehrstoten im Bundesgebiet nimmt weiterhin zu. Im April starben 1238 Personen auf den Straßen. 2,7 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Insgesamt ereigneten sich im April 26 447 Verkehrsunfälle mit insgesamt 35 945 Verletzten und 63 800 Unfälle mit reinem Sachschaden.