Hongkongs gefährdete Existenz am Rande des chinesischen Reiches

Von Carl Weiss

Die Hongkong-Krise ist komplizierter, als das Begriffspaar Kommunismus-Kolonialismus vermuten läßt; sie ist weniger und mehr als eine „Pekinger Aggression“. Diese Krise wurde geboren und wird gespeist

1. aus berechtigter Unzufriedenheit einzelner Bevölkerungsgruppen,

2. aus Rassenhaß und sommerlichen Großstadt-Frustrationen (wie in Harlem, Detroit und Watts),

3. aus der ideologischen Verwirrung in China und

4. aus Positionsängsten und Positionskämpfen örtlicher kommunistischer Führer.