In der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik ein bisher einmaliger Vorgang: Die Zuwachsrate des Bruttosozialprodukts (der Wert aller Güter und Dienste, die in diesem Jahr von der Wirtschaft erzeugt werden) wird zum erstenmal negativ sein. Bundeswirtschaftsminister Schiller hat der Wirtschaft zwar zum Ziel gesetzt, durch einen Endspurt doch noch wenigstens zwei Prozent zu erreichen, aber es besteht kaum Aussicht auf Erfolg. Selbst diese zwei Prozent wären aber noch das bisher schlechteste Ergebnis. Trotz allem Auf und Ab lag die Leistungssteigerung in den vergangenen Jahren bisher nie unter 3,3 Prozent. Die Jahre der stürmischen Expansion sind vorbei.