Die Beziehungen zwischen Großbritannien und der Volksrepublik China erreichten am Dienstag ihren Tiefstand: Demonstranten in Peking stürmten das Gebäude der britischen Mission, verwüsteten die Einrichtungen und setzten es in Brand. Die Diplomaten und Angestellten wurden von der aufgebrachten Menschenmenge gedemütigt, einige zusammengeschlagen.

Premierminister Wilson verhängte nach diesen schweren Ausschreitungen eine Ausreisesperre für alle chinesischen Diplomaten und Geschäftsleute in England.

Der Sturm auf das britische Missionsgebäude setzte ein, nachdem London ein auf 48 Stunden befristetes Ultimatum Pekings zurückgewiesen hatte. Die chinesische Regierung hatte verlangt, Großbritannien solle das Verbot von drei prokommunistischen Zeitungen in der Kronkolonie Hongkong aufheben und 53 Chinesen, die wegen Anstiftung zu Gewaltakten verhaftet wurden, wieder freilassen.

Möglicherweise wird die Volksrepublik jetzt die Lebensmittellieferungen für Hongkong sperren.