j- usdike von Haustein, Rennleiter und Pressechef von Porsche, ist mit der deutschen Mineralölindustrie unzufrieden. Sie tut seiner Meinung nach nicht genug für die Unterstützung des Rennsports. Ganz im Gegensatz zu den internationalen Muttergesellschaften der deutschen Ölkonzerne, die mit mehreren Rennstallen Verträge haben und zur Finanzierung beitragen.

Den Mineralölgesellschaften stehen die grofSen Reifenfirmen Dunlop, Goodyear und Firestone nicht nach. Mit Exklusivverträgen binden sie die Rennteams an ihr Unternehmen. Der Grund für diese Unterstützung liegt auf der Hand: Die Rennerfolge sollen für die Alltagsprodukte dieser Firmen werben — was dem Piloten der Formel I Rennwagen recht ist, soll dem biederen Autofahrer billig sein. Aber über den Werbewert dieser Rennbportertolge gehen die Meinungen auseinander "Während sich die Reifenfirmen gegenseitig überbieten, um Ställe und Fahret" auf ihre Marke einzuschwören, will sich die britische BP jetzt vom Rennsport zurückziehen. Zusammen mit ihren Töchtern hat sie bisher jährlich rund 500 000 Pfund dafür ausgegeben.

Auch die in Deutschland tätigen Gesellschaften halten nicht viel von der Werbewirkung und gar nichts von der Möglichkeit, technische Erfahrungen, zu sammeln. Die Deutsche Shell antwortete auf eine Frage der ZEIT: "Für unsere Forschungsanstrengungen zur ständigen Verbesserung der Produkte haben die Automobil- und Motorradrennen keine oder fast keine Bedeutung. Es gibt exaktere, zuverlässigere und wirtschaftlichere Methoden zur Qualitätskontrolle, als sie die Rennpraxis bieten kann Und zum Werbewert heißt es: "Direkte Werbeerfolge können nur in Ländern mit großer Motorsportbegeisterung erwartet werden. Die Bundesrepublik gehört nicht dazu " Huschke von Hanstein ist da ganz anderer Meinung. Die Zahl der zahlenden Zuschauer beim Motorsport — in den USA unter allen Sportarten an der Spitze — steige in der Bundesrepublik ständig. Und der Porsche Mann sehnt den Tag herbei, an dem eine der großen amerikanischen Mineralölgesellschaften ihr Herz für den deutschen Remisport entdeckt und den eingesessenen Firmen die Schau stiehlt hgk.