Politische Gefangene in der DDR. 78 Seiten, 2,– DM. Zu beziehen über Amnesty International, Deutsche Sektion, Köln-Marienburg, Rondorfer Straße 5.

Amnesty International, jene einzigartige internationale Organisation, die sich für politische Häftlinge einsetzt, gleich wo und von wem sie eingekerkert sind, berichtet in jedem Jahr über die Zustände in drei verschiedenen Ländern – einem westlichen, einem kommunistischen und einem blockfreien Land. Im letzten Jahr war auch die DDR an der Reihe. Dieser Bericht liegt nun in deutscher Sprache vor. Als Informationsquelle bleibt er von Wert, auch wenn in der Zwischenzeit viele politische Gefangene in der DDR aus den Strafanstalten entlassen wurden. Ohne das übliche Propagandagetön des Kalten Krieges durchleuchten die Autoren das Gerichtswesen und schildern die Haftbedingungen, kj.