Auf der traditionellen Pressekonferenz anläßlich der Automobilausstellung 1967 in Frankfurt schloß der stellvertretende Vorstandsvorsitzende und künftige Chef des Volkswagenwerkes, Dr. Kurt Lotz, seine Ansprache mit dem Satz: „Darf ich Sie nunmehr um Ihre Fragen bitten.“

Von dieser Aufforderung wurde reichlich Gebrauch gemacht, ohne daß der Wissensdurst in jedem Fall befriedigt worden ist. Vielleicht hat es an der von Lotz mehrfach beanstandeten Übertragungsanlage im Saal gelegen, daß er auf eindeutige Fragen der Journalisten zwar wortreich zu antworten wußte, aber dadurch dem Informationsbedürfnis keineswegs immer gerecht wurde.

Wir wissen zwar jetzt, daß der Umsatz der Volkswagenwerk AG in diesem Jahr um etwa 10 bis 15 Prozent sinken wird (BMW und Daimler rechnen noch mit wachsenden Umsätzen), aber wieviel exakt in den ersten acht Monaten dieses Jahres umgesetzt wurde, konnte Lotz ebensowenig sagen, wie er eine Antwort auf die klare Frage nach der Zahl der in den ersten acht Monaten dieses Jahr es produzierten Fahrzeuge (mit der entsprechenden Vergleichszahl des Vorjahres) parat hatte. Mit der Angabe, daß jetzt 5200 Wagen arbeitstäglich produziert werden, läßt sich allein nun wirklich nicht viel anfangen. kw