Wie ein heißes Messer Wachs durchschmilzt, so schneidet der feine Elektronenstrahl eines neuen Werkzeugs, das Dr. B. W. Schumacher, ein Ingenieur der Firma Westinghouse, erfunden hat, durch Stein, Eisen oder Beton.

Mit starken Elektronenstrahlen schweißt man seit ein paar Jahren. Das jetzt aus einem solchen Schweißapparat entwickelte Gerät produziert einen eineinhalb Millimeter dicken Elektronenstrahl, dessen Energiedichte so groß ist, daß er zehn Zentimeter tief in hartes Gestein einzudringen vermag.

An seinem 9000-Watt-Versuchsmodell studiert Schumacher, wie man eine Tunnel-Bohrmaschine bauen kann, die mit einem Hunderttausend-Watt-Elektronenstrahl Felsgestein – auch unter Wasser – zersägt. –ng.