Amerikanische Wissenschaftler machen neue Anstrengungen, eine bisher noch stark umstrittene Theorie über die Ursache der Schizophrenie zu untersuchen. Vor einigen Jahren hatte Dr. Robert Heath von der Tulane-Universität aus dem Blut von Kranken mit Schizophrenie einen Stoff extrahiert, den er „Taraxein“ nannte. Spritzte man Taraxein in den Blutkreislauf von Affen oder freiwilligen Versuchspersonen, so traten bei den Behandelten schizophrenieähnliche Erscheinungen auf.

Die Ergebnisse Dr. Heaths konnten bisher noch von keinem anderen Forscher bestätigt werden. Die US-Gesundheitsverwaltung hat jetzt Mittel dafür bereitgestellt, die Heathschen Versuche in größerem Rahmen zu wiederholen. U. R.