Der Ausgang der ersten Runde der Parlamentswahlen In Frankreich eröffnete den Saullisten mit ihrem überraschend eindeutigen Erfolg die Aussicht auf eine absolute Mehrheit in der neuen Nationalversammlung. Der Wahlsonntag war in Paris der ruhigste Tag seit Wochen. Im Gegensatz zu den Journalisten entschlossen sich die französischen Fernsehtechniker und Verwaltungsangestellten zu einer Beendigung des Streiks bei der O.R.T.F. Die Deutsche Botschaft intervenierte im französischen Außen- und Innenministerium wegen der Ausweisung deutscher Studenten. Bei einem Leichtathletik-Länderkampf in Paris blieb Deutschland mit 20 Punkten vor Frankreich erfolgreich.

Rund um Berlin

Nach seiner Teilnahme an der NATO-Ministerratstagung in der isländischen Hauptstadt Reykjavik kam der amerikanische Außenminister Dean Rusk zu kurzen Besprechungen mit der Bundesregierung nach Bonn. Auf der NATO-Tagung wurde ein Truppenverminderungsangebot des Atlantikpakts an den Warschauer Pakt erwogen. DDR-Verteidigungsminister Heinz Hoffmann empfahl eine stärkere Integration der Streitkräfte des Warschauer Paktes. Auf einer Sondertagung über die Berlin-Situation beschloß der NATO-Rat in Brüssel die Erhebung einer Gebühr von 20 Mark für die Einreise von DDR-Funktionären in westliche Länder. Die DDR protestierte gegen die Tätigkeit des Allied Travel Office in Westberlin. Auf Veranlassung des bayerischen Innenministeriums wurde 600 DDR-Funktionären die Einreise in die Bundesrepublik verweigert. Der Staatssekretärausschuß der Bundesregierung beschloß eine Rückerstattung der von den DDR-Behörden geforderten Visumgebühren durch die Postämter. Der Plan eines gegenseitigen Zeitungsaustauschs scheiterte an der ablehnenden Haltung Walter Ulbrichts.

Ost-West-Kontakte

US-Präsident Lyndon B. Johnson gab seine Zustimmung zu einer von der Aeroflot und PAA betriebenen Fluglinie Moskau–New York. Die Fraktionsführungen der Großen Koalition einigten sich auf einen Kompromiß über die umstrittenen Teile des Leber-Plans. Der Auswärtige Ausschuß des Bundestages beschäftigte sich mit einer Kontaktaufnahme zum Außenpolitischen Ausschuß des Prager Parlaments aus Anlaß des 30. Jahrestages des „Münchner Abkommens“.

Präsidenten-Vorstöße

In Bangkok unterzeichnete König Bhumibol die erste demokratische Verfassung Thailands. Bei den Vorwahlen im amerikanischen Bundesstaat New York erzielten bei den Demokraten Eugene McCarthy und bei den Republikanern Nelson Rockefeller Erfolge. Nach dem überwältigenden Wahlsieg der Liberalen Partei unter Ministerpräsident Trudeau kann sich eine kanadische Regierung erstmals seit zehn Jahren auf eine absolute Parlamentsmehrheit stützen.