Die drei ersten Titel sind, in wechselnder Reihenfolge, seit Monaten auf dieser Liste vertreten. Die beiden Spitzenreiter rangieren auch in den Berichten der Buchhandlungen ohne regionale Unterschiede eindeutig vorn. Mitscherlich ist dagegen im Westen und Süden etwas zurückgefallen, und gerade dort scheint sich die – insgesamt zu erwartende – Nachfrage nach Robert Kennedys "Suche nach einer neuen Welt" als besonders stark gezeigt zu haben. Ähnlich sieht auch unsere Häufigkeitsverteilung aus für den zweiten Neuling in dieser Liste: Vor allem im Frankfurter, Hamburger und Berliner Raum interessiert man sich für die provozierenden Thesen des Ordinarius für Nachrichtenverarbeitung und -übermittlung an der Technischen Hochschule Karlsruhe Karl Steinbuch über "das Versagen unserer Gesellschaft in der Gegenwart und vor der Zukunft und was eigentlich geschehen müßte". Ob daran wieder die Studenten schuld sind? H. J. H.