In der Ausgabe der ZEIT Nr. 27 vom 5. Juli 1968 auf Seite 6 wird im Rahmen eines Artikels unter der Überschrift "Frontbegradigung – Springer will seinen Berliner Zeitungsmarkt neu ordnen" – verbreitet, daß die "Berliner Morgenpost" bereits zum Verkauf angeboten worden sein soll, ein potenter und genehmer Interessent sich aber noch nicht gefunden haben soll.

Diese Behauptungen sind unrichtig. Richtig ist vielmehr, daß die Ullstein GmbH., Berlin, die von ihr verlegte Tageszeitung "Berliner Morgenpost" nicht zum Verkauf angeboten hat. Damit entspricht auch die Behauptung, daß sich ein potenter und genehmer Interessent noch nicht gefunden haben soll, nicht den Tatsachen.

Ullstein GmbH., Peter Tamm, Geschäftsführer