Eine Gruppe von 52 russischen Staatsbeamten nutzte den Aeroflot-Eröffnungsflug von Moskau nach New York für eine Besichtigungsreise durch ein Stückchen Amerika. Als unverfängliche Attraktion für den Ausflug im kapitalistischen Land hatten die Russen für ihre Beamten den Besuch von Glasboro bestimmt, wo im vorigen Jahr Johnson und Kossygin verhandelten. Ein verfängliches Wort fiel dann doch. Der Leiter der vier Moskauer Flughäfen, Victor Vasiliev, sprach’s unbefangen aus: Er sei überrascht von der Schönheit des Landes. Eigentlich hätte er in einem kapitalistischen Land nur Schornsteine und Fabriken erwartet.