Von A. D. Sacharow

Die Ansichten des Verfassers haben sich im Milieu der wissenschaftlichen und technologischen Intelligenz gebildet, wo über die Grundsätze und die besonderen Aspekte der Außen- und Innenpolitik und über die Zukunft der Menschheit große Besorgnis herrscht. Diese Besorgnisse werden vor allem dadurch wach gehalten, daß innerhalb von Politik, Wirtschaft, Erziehung und auch des Wehrwesens die Wissenschaft als Methode noch immer keinen Eingang gefunden hat.

Wir betrachten als „wissenschaftlich“ eine Methode, die auf der grundlegenden Analyse von Tatsachen, Theorien und Ansichten beruht, eine unvoreingenommene, furchtlose, offene Diskussion zuläßt und die entsprechenden Folgerungen einschließt. Die Komplexität und Vielfalt der Erscheinungen des modernen Lebens, die großen mit der wissenschaftlich-technischen Revolution und gewissen Anzahl sozialer Tendenzen verknüpften Möglichkeiten und auch Gefahren verlangen entschieden eine solche Behandlung.

In dieser Schrift, die zur Diskussion auffordert, hat sich der Verfasser das Ziel gesetzt, mit größter Überzeugung und Offenheit zwei Thesen aufzustellen:

I. Die Teilung der Menschheit in zwei Lager bedroht sie mit Zerstörung. Die Zivilisation wird gefährdet: durch einen allgemeinen thermonuklearen Krieg, durch Hungerkatastrophen, durch die Narkose der „Massenkultur“ und des bürokratischen Dogmatismus sowie durch eine Verbreitung von Massenlegenden, die ganze Völker und Kontinente unter die Gewalt grausamer und verlogener Diktatoren bringen, und schließlich durch die Zerstörung und Degeneration, welche die raschen Veränderungen der Lebensbedingungen auf unserem Planeten herbeiführen.

Angesichts dieser Gefahren ist jede Handlung, die die Teilung der Menschheit fördert, jedes Predigen der Unvereinbarkeit der Weltideologien und der Nationen Irrsinn und ein Verbrechen. Nur allgemeine Zusammenarbeit unter den Bedingungen geistiger Freiheit und die hohen moralischen Ideale des Sozialismus werden zusammen mit dem Versuch, den Dogmatismus und den Druck der geheimen Interessen herrschender Klassen zu beseitigen, die Zivilisation bewahren.

Der Leser wird verstehen, daß ideologische Zusammenarbeit nicht möglich ist mit jenen fanatischen, sektiererischen und extremistischen Ideologien, die jede Möglichkeit einer Annäherung, einer Diskussion und eines Kompromisses ablehnen, zum Beispiel die Ideologie der rassistischen, militaristischen und maoistischen Demagogie.