Baden-Württembergs Innenminister droht jungen Autofahrern mit dem Fahrverbot. Eine Untersuchung habe gezeigt, daß Fahrer zwischen 18 und 25 Jahren am häufigsten an Unfällen durch überhöhte Geschwindigkeit und Alkoholgenuß beteiligt seien. Ursache dafür sei ein unterentwickeltes Verantwortungsbewußtsein bei den jungen Leuten. Vor allem jugendliche Fahrer mit mehreren Eintragungen in der Flensburger Kartei sollen in Zukunft mit Fahrverboten bestraft werden. Bei Führerscheinprüfungen sollte, nach Ansicht des Ministers, unter anderem der Stand des Verantwortungsbewußtseins und der Verkehrssicherheit des Prüflings erkundet werden.