Bruno Heck, Bundesfamilienminister, will Ende September zurücktreten, um sich als Generalsekretär der CDU nur noch dem Bundestagswahlkampf widmen zu können.

Hans Mertens, ein junger Atomphysiker aus Rostock, flüchtete, angetan mit einem Taucheranzug, über den Neusiedler See von Ungarn nach Österreich.

Donald Fraser, US-Abgeordneter, fragte das Pentagon, ob es zu verantworten sei, mit Hilfe arsenhaltiger Sprühmittel in jenen Gebieten Südvietnams, die von der NLF kontrolliert werden, Jahr für Jahr die Reisernte zu vernichten.

Mao Tse-tung empfing am zweiten Jahrestag des Beginns der Kulturrevolution in Peking 20 000 Offiziere und Mannschaften der Volksbefreiungsarmee aus allen Teilen Chinas.

Ernesto Che Guevara bleibt weiterhin ein zugkräftiger Magnet auf dem Büchermarkt. Ein New Yorker Verleger veröffentlichte jetzt ebenfalls die Tagebücher des in Bolivien gefallenen Guerilleros. Aus dieser angeblich kompletten Ausgabe geht hervor, daß außer ihm noch vier Mitglieder des ZK der kubanischen Kommunisten bei den Kämpfen getötet wurden.

Georgios Papadopoulos, griechischer Ministerpräsident, entging am Dienstag einem Mordanschlag. Widerstandskämpfer hatten während der Vorbeifahrt seines Autos nahe Athen einen Sprengsatz gezündet.