Sehr sehenswert:

„Das junge Mädchen“, von Luis Buñuel. „Der eiskalte Engel“, von Jean-Pierre Melville. „Die Braut trug Schwarz“, von François Truffaut. „Jagd auf James A.“, von Mervyn LeRoy.

Wieder im Kino: „Lola Montez“, von Max Ophüls. „Der Mann, der Liberty Valance erschoß“, von John Ford. „Vera Cruz“, von Robert Aldrich. „Rio Bravo“, von Howard Hawks.

Sehenswert:

„Das Gold von Sam Cooper“, von Lucio Fulci.

Ferner laufen:

„Sie will’s wissen/Ich bin neugierig – blau“, von Vilgot Sjöman. Noch einmal hält die dicke Lena Leuten das Mikrophon unter die Nase und schießt scharfe Fragen ab: Was nehmen Sie, Pessar oder Kondom? Und noch einmal zieht die dicke Lena sich aus: um in einem See zu baden zum Beispiel. Am Ende schickt Vilgot Sjöman sie zum Arzt. Die Diagnose: Lena hat die Krätze, aber wirklich. Vorher sollten nur die schwedischen Sozialdemokraten sie kriegen.