Magdeburger Feuer: Geringere Schadenquote

Bei der Magdeburger Feuerversicherungs-Gesellschaft waren 1967 an Brutto-Schadenleistungen 108,6 (101,7) Millionen Mark aufzubringen. Das entspricht einer Schadenquote von 73 (75,2) Prozent. Nach Abzug der von den Rückversicherungen übernommenen Anteile verbleiben für eigene Rechnung Schadenleistungen von 58,2 (52,1) Millionen Mark oder 71,7 (72,8) Prozent der verdienten Prämien für eigene Rechnung. Die Aktionäre erhielten eine Dividende von 12 Prozent plus 2 Prozent Bonus. Im laufenden Geschäftsjahr ist keine wesentliche Besserung im Neugeschäft zu verzeichnen.