Die japanischen Großunternehmen haben sich im vergangenen Jahr in der Liste der Firmen von Weltrang weiter nach vcrn gekämpft. Sie rangieren jetzt (nach der Aufstellung des amerikanischen Wirtschaftsmagazins Fortune) mit 43 Firmen an zweiter Stelle unter den 200 größten Unternehmen außerhalb der USA. Den Sprung in die Spitzengruppe schafften fünf neue japanische Firmen. Die Engländer führen noch mit 53 Unternehmen, während die Deutschen mit 25 wieder an dritter Stelle liegen. Vom den deutschen Firmen wurde nur die Norddeutsche Affinerie neu in die Liste aufgenommen. Die deutschen Großunternehmen haben im internationalen Vergleich schlecht abgeschnitten — eine Folge der rückläufigen Konjunktur.

Das Volkswagenwerk, bislang an 4. Stelle der außeramerikanischen Unternehmen, fiel auf den 7. Platz zurück. Daimler Benz verschlechterte sich vom 13 auf den 17. Platz. In der Spitzengruppe verbesserten nur die Farbwerke Hoechst ihre Position. Siemens hielt sich und die August Thyssen Hütte fiel vom 11 auf den 15. Platz zurück.

Unter den Nichtamerikanern hat die Elektroindustrie mit einer durchschnittlichen Umsatzzunahme der Firmen von 13 6 Prozent am besten abgeschnitten. Die Erdöl Unternehmen verzeichneten ein Wachstum von durchschnittlich 10 5 und die Kraftfahrzeugindustrie von 9 6 Prozent.

Firma Shell Unilever BP Imperia! Chemicals National Coal Philips Volkswagenwerk Monte Edison Siemens Fiat Nestle Hitachi Mitsubishi Hoechst Thyssen Umsatz Mrd. Dollar ,308456272424232120191817171716 Rang 1967 1966 11 2345678910 11 12 13 14 15 2356748912 10 18 19 15 11