Sisyphos war der klügste der Menschen. Er war schlauer als die Götter, und dafür wurde er bestraft.

Er war offensichtlich wirklich sehr weise. Davon zeugt schon die Tatsache, daß die Mythologie, die so detailliert schildert, wie erfolgreich er die Götter überlistete, als sie ihn in die Unterwelt verbannen wollten, keine anderen Taten von ihm überliefert hat. Da man nicht annehmen kann, er sei erst nach seinem Tode weise geworden, obwohl das für manche historische Gestalten zutreffen mag, so bedeutet das: solange es sich vermeiden ließ, führte er seine Klugheit nicht öffentlich vor und ließ sie auch nicht in die Welt hinausposaunen, wozu er als König von Korinth gewiß alle Möglichkeiten gehabt hätte.

Auch die Strafe, die die Götter für Sisyphos ersannen, als sie ihn endlich einmal in angeheitertem Zustand schnappten und ihm den Garaus machten, beweist, daß er klug war: denn eine zwecklose Arbeit ist nur für einen denkenden Menschen die schlimmste Strafe.

Zeus erwies sich hier als vorzüglicher Psychologe. Ein Dummkopf oder ein Mensch, der das Leben nur als Konsument betrachtet – auch der ist den Göttern nicht gefährlich, und wäre er noch so gescheit –, interessiert sich nicht für den Zweck seiner Arbeit, sondern nur für deren Bedingungen. Einen Stein vor sich herzuwälzen, würde ihm bei entsprechender Bezahlung sogar Spaß machen. Und Zeus mußte ja zumindest dafür sorgen, daß Sisyphos keinen Hunger litt. Auch Götter müssen von ihrem Piedestal herabsteigen, wenn ihre Untergebenen Forderungen stellen, die die Regenerierung ihrer Arbeitskraft betreffen.

Sisyphos wurde also bestraft, weil er vernünftig war; und weil er vernünftig war, wurde er an seiner Vernunft gestraft.

Im übrigen kenne ich weder aus der Mythologie noch sonst einen Fall, daß die Obrigkeit jemanden wegen Blödheit bestraft hätte.

Wenn ein Dummkopf jemals bestraft wurde, so nie um seiner Dummheit willen, sondern weil er wegen seiner intellektuellen Unzulänglichkeit einen Befehl nicht genau ausführte. Das ist etwas anderes. Wie bekannt, neigen gerade kluge Leute dazu, sich bei der Erfüllung von Befehlen durch eigene vernünftige Erwägungen leiten zu lassen. Ein Dummkopf wird also meist nur dann bestraft, wenn er aus Dummheit wie ein Kluger handelt.