Der Energieverbauch eines industrialisierten Landes ist ein deutliches Barometer für die wirtschaftliche Entwicklung. In Deutschland wird sich nach gegenwärtigen Schätzungen der Energieverbauch bis 1980 noch einmal um fünfzig Prozent auf rund 420 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten (SKE) erhöhen. In diesem Zeitraum wird der Anteil der Atomenergie an der gesamten Versorgung sprunghaft steigen. Etwa ein Viertel des elektrischen Stroms wird bis 1980 allein von den Kernkraftwerken geliefert. In den Jahren nach 1980 werden die Kernkraftwerke als billigste Produzenten von Wärme und Dampf einen noch größeren Anteil an der Energieversorgung gewinnen.