Die „Verrückten“ haben bewiesen, daß sie, wenn sie auf ihre eigenen Kräfte bauen, in der Lage sind, das Werk zu vollenden. Das schrieb uns kürzlich die französische Jugendgruppe „Le Point“ (6, rue de Tunis, Mühlhausen, Frankreich). Zehn junge Franzosen begannen im Juni 1965 auf dem 150 Meter hohen „Markstein“ in den Vogesen, 90 Kilometer von Mühlhausen entfernt, mit dem Bau eines internationalen Jugendzentrums. Inzwischen stehen die Grundmauern, in diesem Sommer begannen die Schreinerarbeiten für Dach und Fenster. Wer unter „prekären Bedingungen“ an diesem Zentrum mitarbeiten will, kann sich direkt an „Le Point“ wenden. Jungen und Mädchen über 18 Jahre sind willkommen. Das französische Ministerium für Jugend und Sport rät jungen Leuten, die „angenehme Ferien“ verbringen wollen, von einer Teilnahme ab.