Das Angebot an Tausend-Quadratmeter-Grundstücken, fertig erschlossen für die Errichtung eines großen Einfamilienhauses mit Garten, ist in guten Lagen äußerst knapp. Deshalb werden gelegentlich Spitzenpreise gezahlt, die an Liebhaberpreise grenzen und daher im heutigen Preis-Spiegel außer Betracht bleiben.

„Einfache Lage“ ist oft das, was in Maklerkreisen als „Bauernlage“ bezeichnet wird. Sie reicht bis zu 20 Kilometer vor die Stadtgrenze. In „Kessel-Städten“ wie Stuttgart gib es diese billigeren Lagen kaum.

Die ZEIT untersuchte Preise für fertig erschlossene, baureife Tausend-Quadratmeter-Grundstücke. Hanglagen mit besonders starken Erschließungsschwierigkeiten blieben unberücksichtigt. Die Käuferschichten sind völlig anders als diejenigen, die sich zum Kauf eines „Minigrundstücks“ (siehe DIE ZEIT Nummer 3) entschließen. Kleinstgrundstücke werden meist, von jüngeren Leuten erworben, die erstmals bauen wollen. Für tausend Quadratmeter entscheiden sich dagegen häufig etwas ältere Familienväter, deren Einkommen und Lebensstandard dem ersten Haus „entwachsen“ sind und die sich nun dem Bau eines zweiten, größeren „Familiensitzes“ zuwenden.

Einfache Lage / Preise in Mark Mittlere Lage / Sehr gute Lage

Berlin 25000-4000 45000-600000 60000-130000

Raum Bremen 40000-60000 70000-90000 100000-180000

Raum Hamburg 23000-50000 55000-100000