Noch eine Bayer-Wandelanleihe

Daß die Farbenfabriken Bayer für 1968 ihre Ausschüttung erhöhen würden (von 13 auf 13 + 2 Mark) war längst ein offenes Geheimnis. Überrascht wurden die Anleger durch ein Bezugsrecht auf eine neue Wandelanleihe, die den Aktionären im Verhältnis 5:1 zu pari angeboten werden wird. Die Grundverzinsung beträgt 5 Prozent. Für jedes Prozent, das über eine Dividende von 11 Prozent hinausgeht, erhöht sich die Verzinsung der Wandelanleihe um 1/4 Prozent. Danach erhalten die Inhaber der Wandelanleihe ihre Stücke für das zweite Halbjahr 1969 mit 6 Prozent p. a. verzinst. Ab 2. Januar 1971 können die Wandelanleihen im Verhältnis von 4:1 ohne Zuzahlung in Aktien getauscht werden. Bei einem Aktienkurs von 207,50 Mark je 50-Mark-Aktie (in dem noch die Dividende von 7,50 Mark enthalten ist) würde der rechnerische Wert des Bezugsrechtes gleich Null sein. Wenn sich dennoch ein Bezugsrechtwert ergeben wird, so liegt dies an der besseren Verzinsung der Wandelanleihen gegenüber den Bayer-Aktien.

Courtaulds plant eine Anleihe in Mark

Die Courtaulds Ltd. plant über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Courtaulds International Finance NS, Curaçao, eine 150-Millionen-Mark-Anleihe zum Zinssatz von 6 3/4 Prozent. Der Ausgabekurs wird vermutlich bei 99 Prozent liegen. Die Anleihe, wird von der Muttergesellschaft garantiert und vom 1. April 1975 in zehn Jahresraten getilgt. Als Verkaufstag ist der 17. April vorgesehen.

Ein Fonds für Auslandsrenten

Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapiersparen mbH (steht der Deutschen Bank nahe) wird unter dem Namen Inter-Renta einen neuen Fonds auflegen, der in internationalen Rentenwerten und Schuldverschreibungen investieren soll. Beabsichtigt ist eine "bewegliche" Anlagepolitik. Die Erträge werden jährlich ausgeschüttet. Mit Inter-Renta vervollständigt die Deutsche Gesellschaft für Wertpapiersparen ihr Angebot. Sie unterhält bereits den Fonds Inrenta, der nur auf Mark lautende Werte enthält. Ob der Zeitpunkt günstig ist, einen Rentenfonds aufzulegen, hängt davon ab, wie die internationale Zinsentwicklung beurteilt wird. Wer der Meinung ist, daß sie ihren Höhepunkt noch nicht erreicht hat, sollte sich mit dem Erwerb von festverzinslichen Papieren, auch von Rentenfonds, zurückhalten.

Finanzierung aus einer Hand