Die Vernichtung des Glaubens an den Himmel hat nicht nur eine moralische, sondern auch eine politische Wichtigkeit: die Massen tragen nicht mehr mit christlicher Geduld ihr irdisches Elend und lechzen nach Glückseligkeit auf Erden.

Heinrich Heine

Schwierigkeiten

Am 31. März war die Frist zur Verabschiedung neuer Grundordnungen an den baden-württembergischen Universitäten abgelaufen; aber nur vier Hochschulen – Stuttgart, Freiburg, Hohenheim und Heidelberg – sind pünktlich der Vorschrift des neuen Hochschulgesetzes nachgekommen. Die Universitäten Karlsruhe, Mannheim und Tübingen dagegen gerieten wegen "Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit in den Grundordnungsverhandlungen in Verzug. (Für die neuen Universitäten Ulm und Konstanz galten Sonderbestimmungen.) Das Kultusministerium hat den säumigen Universitäten eine neue Frist bis zum 30. April gesetzt. Universitäten, denen es nicht gelingt, eine neue Satzung zustande zu bringen, droht die "Ersatzvornahme": Das Kultusministerium kann dann als Ersatz im Wege der Rechtsaufsicht die Satzung anordnen. Vielleicht könnte ja aber auch der Grund für die Verzögerung nicht bei den Universitäten, sondern im wenig fortschrittlichen Hochschulgesetz liegen.

Hedonismus

Eine praktisch schismatische Gärung durchziehe die katholische Kirche, ließ Papst Paul VI. während der Gründonnerstag-Liturgie in der Kathedrale der Päpste, dem Lateran, wissen. Der Papst stellte die Frage: Gibt es noch eine katholische Kirche? Gibt es noch eine Menschheit, die nach der Einheit in der Liebe strebt, ohne der einzigen Dimension des profanen Hedonismus und des rein materiellen Fortschritts zu verfallen? Von verschiedener Seite wird die besorgte Frage erhoben, ob dieser Pessimismus Paul VI., der das Gegenteil von dem Optimismus seines Vorgängers Johannes XXIII. ist, zu einer weiteren Verschärfung des mit der Enzyklika über die Geburtenregelung und anderen Stellungnahmen im vergangenen Sommer eingeschlagenen negativen Kurses führen wird. Ungeklärt bleibt aber vor allem, wer dem Papst gesagt hat, was "profaner Hedonismus" ist und was an ihm denn nun eigentlich so böse ist.