Von Manfred Sack

Poesie ist Leben

Prosa ist der Tod

Engelein umschweben

Unser täglich Brot

Friederike Kempner

Da ist er – Adamo, Salvatore Adamo. Er steht noch in der Bühnenseitentür, die Band spielt schon auf zwei elektronischen Orgeln, zwei Gitarren, einem Gitarrenbaß, dem Schlagzeug, jetzt geht er los, er hat genug Platz, aber er tut, als müsse er sich zwischen Wand und Flügel nach vorne schlängeln, rempelt beinahe den Lautsprecher an.