Manchen Ärger gab es in der vergangenen Zeit wegen der unterschiedlichen Preisgestaltung der Hotelerie, und erst jetzt hat sich der Inklusivpreis durchgesetzt, so erklärt der neue Varta. Inklusiv-Preis – er schließt den Preis für Übernachtung, Frühstück, Bedienung und Mehrwertsteuer ein. Im vorigen Jahr mußten wir den Ratgeber für Dienstreisen, Urlaubsfahrten und Wochenendausflüge einen Urlaubsfahrten für schnelle Rechner" nennen, der in seiner Preisübersieht die verworrene Lage im Fremdenverkehr der Bundesrepublik widerspiegelte. Die diesjährige 12. Ausgabe:

"Varta – Führer durch Deutschland 1969/70"; 912 Seiten, 4751 Orte, 13 939 Hotels, Gasthöfe, Restaurants und Cafés (Varta hat sie gezählt), 221 Stadtpläne und Karten; Herausgeber Varta AG Frankfurt/Main; Verleger Merian Geographischer Verlag Stuttgart. Preis 21,80 Mark

nennt also Inklusiv-Preise, und man muß sich schon viel Arbeit machen, um durch Preisvergleiche mit den Ausgaben von 1968 und 1967 herauszufinden, daß manchen Hoteliers und Gastronomen der Inklusiv-Preis und die Mehrwertsteuer dazu gedient haben, die Preise ein bißchen anzuheben, ohne die Leistung zu verbessern.

Der neue Varta zeigt an:

  • daß die Zahl der Hotels mit Hallenschwimmbädern auf 184, mit offenen Schwimmbädern im Freien auf 343 gestiegen ist; • daß man für 94 Mark in einem deutschen (oder in diesem Fall besser deutsch-amerikanisehen) Hotel schlafen kann (Frankfurt Inter-Continental), aber auch schon für 10 Mark (inklusive Frühstück, Bedienung und Mehrwertsteuer)
  • daß in einigen Hotels Kinder bis zu 14 Jahren im Zimmer der Eltern kostenlos übernachten können (auch im Inter-Continental).

Die "Rote Kochmütze mit Lorbeer" für international berühmte Küchen hat der Varta diesmal wieder, etwas subjektiv, wie könnte das anders sein, sechs Häusern verliehen: in Baden-Baden, in Berlin, Düsseldorf, Esslingen und zweimal in Hamburg. Wie umsichtig und aufmerksam die Inspektoren von Varta arbeiten, beweist ein Beispiel aus Düren. Dort hatte noch im vorigen Jahr der Kaiserhof eine "Schwarze Zipfelmütze", die ruhige Lage anzeigt und Nachtruhe verspricht. Jetzt ist sie verschwunden, denn das Haus liegt zwar in einem ruhigen Stadtteil und hat einen kleinen Garten, aber es ist ein Eckgrundstück an einer Straßenkreuzung mit einer belebten Durchgangsstraße, die schon in den frühen Morgenstunden den Lärm in die Schlafzimmer hinaufschickt.

Wer mit dem Varta-Führer reist und ihn, wie zufällig, unterm Arm trägt, wenn er ein Haus betritt, zeigt dem Hotelier oder Gastwirt, daß er ein kritischer, ein anspruchsvoller Gast ist.

EvM