Zitate der bayerischen Revolution

"Noch glaubt uns die Mitwelt unsere Revolution nicht, und wir selbst haben Grund, vorerst an ihr zu zweifeln. Denn von einer veränderten Mentalität ist bei den Deutschen so gut wie nichts zu spüren." Erich Mühsam

"Wo man sich des Vertretungs- und Beamtensystems bedienen muß, wird es sich immer um Delegationen handeln, die ununterbrochen mit ihren organisch verbundenen und wachenden Auftraggebern in Verbindung sind und die stets abberufen und ersetzt werden können. So sehr die Menschheit ein Ganzes ist, so sehr erfordert es die Freiheit und Mannigfaltigkeit, daß die großen Verbände nicht oben herrschen und lasten, sondern von unten wachsen und von unten ernährt werden." Gustav Landauer

*

"Ihr ließet es zu, daß eine Handvoll verworrener Führer über Euer Geschick entscheiden durfte. Ich fürchte, wir sind verloren, so oder so. Es gilt nur, in Ehren unterzugehen. ... Wir wollen aus der Schein-Räte-Republik eine richtige Räte-Republik gestalten. Wir wollen den Massen Anschauungsunterricht geben, ihnen zeigen, wie eine Räte-Republik aufgebaut wird, und was sie von ihr zu erwarten haben. Den blutigen Preis müssen wir doch zahlen."

Eugen Leviné

* "Der Marxismus ist der Philister, und darum verweist er immer voller Hohn und Triumph auf Fehlschläge und vergebliche Versuche und hat solche kindische Angst vor den Niederlagen."