Hamburgs Bischof Hans-Otto Wölber reagierte bereits auf die pastorale Unruhe in seiner Kirche: Zum erstenmal seit seinem Amtsantritt besuchte er in diesen Tagen das Hamburger Sozialpfarramt, in dem er die Nahtstelle zwischen Kirche und Gewerkschaft vermutet.

Sepp Binder