Neue Grundvermögen-Briefe

Auf eine jährliche Ausschüttung von 6 Prozent, die auf Grund der erhöhten Abschreibungsmöglichkeiten weitgehend steuerfrei sein soll, sind die Grundvermögen-Briefe der Grundvermögen-Gesellschaft Dr. Schnell KG, Ahrensburg bei Hamburg, Objekt Aachen, abgestellt. Sie werden jetzt zu einem Ausgabepreis von 103 Prozent angeboten. Die Briefe dienen der Finanzierung eines Bauvorhabens mit Gesamtherstellungskosten von 19 Millionen Mark, das "Seniorenwohnsitz Schloßpark Rahe" genannt wird. Mit dem Ersterwerb der Briefe ist ein Mietvorrecht verbunden.

Sieben Prozent aus Finnland

Die Republik Finnland hat eine 75 Millionen Mark-Anleihe aufgelegt, die sich zu 7 Prozent verzinst. Laufzeit 15 Jahre. Der Ausgabekurs ist auf 99 Prozent festgesetzt worden.

Kapitalerhöhung bei der Lufthansa

Am 20. Juni wird der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG über eine Kapitalerhöhung beschließen, die in allen ihren Phasen noch nicht fixiert worden ist. Festzustehen scheint aber, daß die Lufthansa ihr Kapital durch die Ausgabe neuer Vorzugsaktien ohne Stimmrecht, aber mit Dividendengarantie erhöhen wird. Bezugsberechtigt sind nur die freien Lufthansa-Aktionäre, die darüber hinaus die Gelegenheit erhalten sollen, ihre alten Aktien gegen Vorzugsaktien zu tauschen. Diese "Ersatzlösung" soll der Opposition den Wind aus den Segeln nehmen, die gegen die vom Bundesfinanzministerium gewünschte Dividendenlosigkeit für 1968 Sturm läuft. Für 1970 wird eine Kapitalerhöhung erwartet, an der dann auch der Bund teilnehmen muß.

Darlehen für Modernisierung