Hannover Bis zum 8. Juni, Kestner-Gesellschaft: "René Magritte"

Die erste umfassende Ausstellung des belgischen Malers in Deutschland, dieses streng rationalen Surrealisten, der "für das .Imaginäre’ wie für das ,Irreale‘ keinerlei Neugier empfindet". Für Magritte ist Malerei das Mittel, "einen Gedanken zu beschreiben, der einzig durch das gebildet wird, was die Welt an Sichtbarem bietet" (Magritte, im Ausstellungskatalog). Gottfried Sello