Deutsche Käufer wurden im vergangenen Jahr umworben wie nie zuvor: Fast 16 Milliarden Mark gaben Industrie, Handel und Dienstleistungsbetriebe für die Werbung aus. Von den Werbemilliarden leben Zeitungen und Zeitschriften, Fernsehen und Rundfunk – und natürlich auch die Unternehmen, die Werbung produzieren: Die Werbeagenturen. Während die Anzeigenwerbung in Zeitungen und Zeitschriften nach wie vor das größte Geschäft ist, sinken die Kinos in der Gunst der Werber. So stieg das Anzeigengeschäft im vergangenen Jahr um 24 Prozent, für die Werbung in den Kinos wurde dagegen weit weniger ausgegeben als im Jahr zuvor.