Lustvolle Mahlzeit

Einen Vorausblick auf die Küche des Jahres 2000 riskierte der Heidelberger Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Krauch. Der Trend zur synthetischen Nahrung ist danach unaufhaltbar. Die meisten Nahrungsmittel, die man um die Jahrtausendwende verzehren werde, sind heute noch unbekannt. Für die Länder mit hohem Lebensstandard werden die Speisen mit geringem oder gar keinem Nährwert immer wichtiger. Die Kalorienaufnahme und die Freude am Essen, so meint der Wissenschaftler, würden auf die Dauer ebenso getrennt wie heute die Fortpflanzung von der sexuellen Lust. Die Schlemmer könnten sich also ihre Lust am Essen durch Speisen ohne Nährwert, aber von hoher Qualität in Geruch und Geschmack bewahren.

Im Gefängnis besser

Während einer Besichtigung der Frauenstrafanstalt Aichbach durch den bayrischen Justizminister Held wurde dort von einer 15jährigen Insassin ein Knabe zur Welt gebracht. Die Leiterin der Säuglingsabteilung benutzte die Gelegenheit, die Vorzüge ihrer Anstalt zu preisen: „Schwangere Gefangene“, klärte sie den Minister und seine Begleitung auf, „genießen ab 4. Monat Zellenruhe und bekommen Sonderkost. Die Bedingungen sind besser als bei den meisten Hausfrauen in unserer Zeit.“

Reue und Wiedergutmachung

Rund 500 Millionen Dollar (2 Milliarden Mark) Wiedergutmachung für erlittenes Unrecht durch die Weißen fordert eine neue Negerorganisation der USA von den christlichen Kirchen des Landes. Die „Schwarze Konferenz für Wirtschaftsentwicklung“ will diese Summe zur Finanzierung verschiedener Entwicklungsprojekte für die farbige Bevölkerung verwenden. Nach gezielten Störaktionen gegen Gottesdienste tat sich das? Exekutivkomitee des nationalen amerikanischen Kirchenrates zur grundsätzlichen Beratung über die Forderung der Farbigen bereit erklärt. An den weißen Christen sei es nun, „Reue zu zeigen und zur Wiedergutmachung bereit zu sein“.