Ohne Pille, ohne Freude

Eine junge Australierin hatte einen Autounfall erlitten und war dabei verletzt worden. Seither ist es ihr untersagt, empfängnisverhütende Mittel einzunehmen: Die Gefahr eine Thrombose wäre zu groß. Ein Gericht erkannte ihr deshalb ein Schmerzensgeld zu, und zwar ausdrücklich für "entgangene Lebensfreude". Allzu viel sdeint den Richtern diese Freude nicht wert zu sein. Die 27jährige bekommt, umgerechnet, nur 1440 Mark.

Plädoyer für die Kneipe

Zu einem Plädoyer für die Eckkneipe wurde eine Untersuchung des dänischen Soziologen Helfrichs, der in München, Hamburg, Dortmund und Berlin Männer nach Feierabend beobachtet hat. Sechzig von hundert deutschen Männern, fand der Däne heraus, machen auf dem Heimweg einen Umweg über eine Kneipe. Dort trinken sie mäßig, zwei Bier und einen Klaren im Durchschnitt. Spätestens nach einer Stunde gingen die meisten dann nach Hause, nunmehr entspannt und friedlich. Denn nur beim ersten Glas hätten sie noch über ihren Ärger im Beruf geredet, beim zweiten hätten sich ihre Nerven schon beruhigt, hätten sie über neutrale Themen, über Sport vor allem, geredet. Männer mit solch festen Gewohnheiten seien viel familienfreundlicher als andere – mein der Soziologe.

Geburtenrückgang

Der starke Geburtenrückgang in Polen – eine Folge der durch Gesetz zugelassenen Schwangerschaftsunterbrechung – hat ein Ausmaß angenommen, das "Beunruhigung" hervorruft. So empfindet es die in Danzig erscheinende Zeitung "Glos Wybrzeza". Aus statistischen Berechnungen gehe hervor, "daß bereits seit einigen Jahren die Familien in den Städten nicht einmal mehr die sogenannte gerade Reproduktion der Bevölkerungszahl garantieren". Das heißt: die Geburtenzahl in den Städten ist kleiner als die Zahl der Todesfälle. Wenn es keine "Landflucht" gäbe, würde sich die Bevölkerung in den Städten systematisch vermindern. Man könne sich jedoch nicht darauf verlassen, daß die Stadtbevölkerung ständig durch Landbewohner ergänzt werde, die in die Städte ziehen.

Belohnt und gekündigt

Britische Gewerkschaften, weiß man, sind mächtig. Sie demonstrierten ihre Macht kürzlich an einem Londoner Werftarbeiter. Der Mann hatte einen Bonus von knapp achtzig Mark für besondere Pünktlichkeit bei der Arbeit angenommen, obwohl daran die Bedingung geknüpft war, nicht an wilden Streiks teilzunehmen. Der Gewerkschaft paßte das nicht. Sie stieß den Arbeiter nicht nur aus, sondern erzwang bei der Werftleitung auch seine Entlassung.