Wenn eine private kolumbianische Luftlinie ihren neuesten Vorschlag verwirklichen kann, nehmen die Flugzeugentführungen im karibischen Raum möglicherweise ab. Einmal im Monat, so bietet die Gesellschaft der Regierung Fidel Castros an, will sie 55 Passagiere gratis nach Kuba fliegen. Noch ist nicht bekannt, wie die Regierung in Havanna den Vorschlag aufgenommen hat, und ob sie sich an den Kosten beteiligen will. Vielleicht legen die betroffenen Fluggesellschaften zusammen. Billiger als das bisherige Verfahren wär’s.