Preise steigen

Der amtliche "Gutachterausschuß für Grundstückswerte" in Karlsruhe schätzt, daß auf dem Grundstücksmarkt des Karlsruher Raumes im Laufe des Jahres 1969 ein Preisanstieg um rund 15 Prozent gegenüber Ende 1968 eintreten wird. Die amtlichen Gutachter teilten der ZEIT mit, daß Bauherren von Eigentumswohnungen beim Verkauf dieser Wohnungen oft Bodenpreise ansetzen, die erheblich über dem Einkaufswert liegen. Dennoch nehmen auch im Karlsruher-Heidelberger Raum Bau und Verkauf von Eigentumswohnungen weiter zu.

7 b für Möbel

Rechtskräftig ist ein Urteil des Düsseldorfer Finanzgerichts, das unter dem Aktenzeichen VII 38/68 E Einbauküchen als Bestandteile eines Hauses definiert. Sofern eingebaute Möbel – wie Geschirrschränke, Spültische, Kühltruhen – anderswo nicht verwendbar sind, kann ihr Wert nach Ansicht der Düsseldorfer Richter bei der Bemessung der Abschreibungen nach Paragraph 7 b des Einkommensteuergesetzes mit berücksichtigt werden. Das gilt selbst dann,-wenn diese Möbel nicht unverrückbar fest mit der Wand verbunden sind.

Haus bindet Eheleute

Eheleute können ihr Häuschen im Grünen" nur gemeinsam verkaufen. Wenn ein Mann ohne Zustimmung seiner Frau – oder umgekehrt die Frau ohne die Zustimmung ihres Mannes – einen Vertrag über den Verkauf des Hauses abschließt, so ist dieser Vertrag wirkungslos, solange die Einwilligung des Ehepartners nichtvorliegt. Das entschied der Bundesgerichtshof unter dem Aktenzeichen V ZR 56/62.

Wer fördert wen?

Die Raiffeisenbanken haben einen Ratgeber für Finanzierungshilfen im sozialen Wohnungsbau und für den Althausbesitz verfaßt. Die Broschüre wird Interessierten kostenlos ausgehändigt. Sie enthält eine Kurzfassung von Artikeln, die in Sonderheften der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen" erschienen sind. Übersichtlich aufgegliedert, berichtet die Schrift über Einzelheiten der Förderungsmaßnahmen des Bundes und der elf Bundesländer. Sie informiertaußer dem darüber, wer wieviel Wohngeld bekommen kann.