Die Internationale Kraftfahrzeug-Beleuchtungswoche, die dreizehnte, seit Bestehen der Aktion, ist in diesem Jahr vom 22. bis 28. Oktober. Die Polizei wird in diesen siebenTagen ein besonderes Augenmerk auf "Blender" und "Dunkelmänner" haben, kurz: auf Fahrzeuge mit unzureichender Beleuchtung.

Rund 30 000 Werkstätten in der Bundesrepublik haben sich der diesjährigen Aktion angeschlossen; sie untersuchen kostenlos die Beleuchtungsanlagen an Autos und Motorrädern – nach den Erfahrungen des Vorjahres fallen dann bei vier von fünf Fahrzeugen Reparaturen oder wenigstens Korrekturen an.

Ziel der Aktion ist es, alle Fahrzeuge mit der 69er Plakette versehen zu können, die den Polizeistreifen den einwandfreien Zustand der Beleuchtung signalisiert. Die Deutsche Verkehrswacht: "In den meisten Fällen verzichtet die Polizei dann auf eine Kontrolle..."