Sollten Sie sehen:

"Zwei Banditen", von George Roy Hill "Das Doppelleben der Sister George", von Robert Aldrich. "Jerry, der Herzpatient", von George Marshall. "Das Fotomodell von Jacques Demy. "Das Schloß im Spinnwebwald" (1959), von Akira Kurosawa.

Im Fernsehen:

"Der falsche Mann" (1956), von Alfred Hitchcock. Einer der besten Filme seines Autors, ein Resümee, in dem sich die Motive seiner meisten früheren, entwickelt und verdichtet, wiederfinden. Der Film geht zurück auf einen authentischen Fall. Truffaut in seinen Gesprächen mit Hitchcock: "Ich verstehe, was Sie an dem Sujet gereizt hat: eine gelebte und konkrete Illustration Ihres Lieblingsthemas – ein Mann, der einer Tat angeklagt ist, die er nicht begangen hat." Der Mann wird unter dem Verdacht verhaftet, mehrere Raubüberfälle begangen zu haben. Indizien sprechen gegen ihn, verschiedene Zeugen wollen in ihm den Täter erkennen, mögliche Entlastungszeugen sind inzwischen verstorben. Da wird, bei einem neuerlichen Überfall, der wirkliche Täter gefaßt. Aber die Frau des zu unrecht Verdächtigten mußte inzwischen in eine Heilanstalt eingeliefert werden. ZDF am 3. November.

"Die untreue Frau", von Claude Chabrol. Der jüngste Film des Regisseurs, in deutscher Erstaufführung. Ein angesehener Bürger erschlägt den Liebhaber seiner Frau. In dem erfolgreichen Bemühen, die Tat zu vertuschen, findet das Ehepaar wieder zusammen. "Einmal heißt es beiläufig, irgendwelche Fälschungen wären echt gewesen, bloß die Gutachten falsch. Die Paradoxie, daß das perfekt Gefälschte alles Echte aussticht, teilt auch Chabrols Film unmittelbar mit. Handlung duldet er allein ihrer unerhörten Banalität wegen, als Vorspiegelung falscher Tatsachen. Was zu der Geschichte der untreuen Frau zu sagen ist und was darin ausdrücklich schon gesagt wird, daß so etwas nämlich ja alle Tage passiere, gerade das läßt sich von Chabrols Film nicht behaupten. Einen Betrug vorführend, der keiner ist, schlägt er der Abgeschmacktheit der Welt und des Kinos in ihr ein Schnippchen" (Jürgen Ebert). ARD am 4. November.

Filme von Kenneth Anger (1947–1969), WDF III am 1. November. "Week-End", von Jean-Luc Godard, SWF III am 1. November. Filme von Bruce Conner (1961/62), SWF III am 1. November. "The Cool World" (1963), von Shirley Clarke, WDF am 22. November. "Der Glanz des Hauses Amberson" (1942), von Orson Welles, BR III am 2. November.

Wenn Sie nichts Besseres vorhaben: