Da beißt, um ein Lieblingswort Herbert Wehners zu gebrauchen, keine Maus einen Faden ab: Rainer Barzel hat recht.

Wehners Gegenfigur, der Oppositionschef im Parlament, hatte recht mit dem Vorwurf, daß der Bundeskanzler schlechten politischen Stil an den Tag gelegt hat, als er in Fernseh- und Presseinterviews Teile seines Regierungsprogramms bekanntgab, bevor er zur offiziellen Erklärung das Rednerpult des Bundestags betrat. Nur ein kleiner Protokollfehler? Nein, doch wohl mehr – nämlich die Mißachtung des Parlaments, als das demokratische Forum der Nation.

In den langen Jahren der Opposition hat sich die SPD mehr als einmal mit gutem Grund und mit allem Recht über die Neigung der Regierungspolitiker beklagt, der Interview-Politik gegenüber der Parlamentspolitik den Vorrang zu geben. Das sollten die nunmehr Herrschenden nicht vergessen. Auch Rügen haben kurze Beine.

H. G.