Von Dagmar Nick

Was ist das: Alimnia? Nichts. Eine Insel. Wer wohnt dort, auf diesem winzigen Eiland, das auf jeder Rhodoskarte am Rande eingezeichnet ist, nur eine Meeresstunde vom rhodischen Fischerhafen Kamiros-Skala entfernt?

Niemand, sagen die Herren vom Reisebüro in Rhodos und fügen erstaunt hinzu: Wieso? Sie wollen dorthin? Aber das lohnt sich nicht! Da ist nichts! Es fahren auch gar keine Schiffe hinüber.

Die Insel Alimnia sollte tatsächlich nichts sein als ein Name mit einer zerfallenen Kreuzritterburg? Dort wohnt niemand?

Nur ein paar Schafe, sagen die Männer von Kamiros-Skala, und ein paar Fischer, arme Leute wie wir, etwa zwölf im ganzen.

Kann man hinüber?

Auf diese Frage antwortet man in Kamiros-Skala nicht mit Ja oder Nein, sondern: Da wollen Sie hin –? Das heißt soviel wie: Ja, das läßt sich arrangieren. Und zugleich: Sie meinen wirklich Alimnia?