• DIE KÖNIGSSPITZE, 3857 Meter hoch, ist „Anziehungspunkt Nummer eins“ einer Ortler-Durchquerung auf Ski aus dem Winter-Programm des Deutschen Alpenvereins, München. Vom 19. April bis zum 2. Mai geht es von Sulden über die Vertaispitze, 3544 Meter, die Cima Marmotta, 3327 Meter, und über sieben weitere Dreitausender wieder zurück nach Sulden. Die Tour, für die „körperliche Leistungsfähigkeit“ gefordert wird, kostet 336 Mark.
  • HERSBRUCK, mittelfränkische Kreisstadt, offeriert den „Winterurlaub für Nichtsportier und Einsame“. Das Verkehrsbüro hat ein „rundes“ Programm ausgearbeitet: Zwei Wochen Vollpension in Happurg am See kosten 210 Mark. In diesem Preis sind Ausflugsfahrten nach Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber, aber auch ein Kegelnachmittag und ein Quizabend (Gäste gegen Einheimische) eingeschlossen.
  • ZYPERN gehört seit Einrichtung einer regelmäßigen Flugverbindung zwischen Frankfurt und Nikosia in das Standard-Programm einiger IT-Reiseveranstalter. Unter anderem bietet Nova-Reisen, München, im neuen Sommerkatalog eine Zwei-Wochen-Flugreise zu der Sonneninsel im östlichen Mittelmeer an. Die Reise kostete bei Unterbringung in einem „Erster-Klasse-Hotel“ ab 1280 Mark.
  • PALMA DE MALLORCA ist Ausgangshafen einer Kreuzfahrt für Individualisten. Als Kreuzfahrer-Schiff wird die unter deutscher Flagge fahrende Segelyacht „Colomba“ eingesetzt. An Bord haben außer „Käpt’n, Maat und Smut“ acht Passagiere Platz. Der Törnplan 1970 sieht 13 Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer, meistens um Mallorca und Ibiza, vor. Der Törn vom 24. Mai bis 5. Juni geht über Cabrera, Ibiza und Espalmador zurück nach Palma; Preis: 890 Mark. Buchungen über Navis, Hamburg, Högerdamm 35.
  • HERRENWIES IM SCHWARZWALD wird vom Jugendfahrtendienst „Mit uns“, Köln, als Erholungsort für Jungen und Mädchen im Alter von acht bis elf Jahren während der Osterferien, vom 23. März bis 11. April, offeriert. Von verschiedenen Orten Nordrhein-Westfalens aus geht die Fahrt mit der Bahn nach Baden-Oos, von dort aus mit dem Bus nach Herrenwies. Unterbringung in einer der modernsten Jugendherbergen Deutschlands, Betreuung durch geschultes Personal und täglich vier Mahlzeiten kosten 229 Mark.
  • DAS MITTELMEER ist das Revier, in dem die Motor-Segelyacht „Nordland“ (Eigner: Rudolf August Oetker) von Mai bis Oktober verchartert wird. Der Tagesmietpreis beträgt zwischen 800 und 1100 Mark je nach Saison, ohne Verpflegungskosten. Einige Daten zu der Yacht: Platz für acht Passagiere, drei Mann Besatzung, Klimaanlage und ein Speedboat für Wasserskifahrer. Buchungen: Hamburg-Süd Reiseagentur, Hamburg, Ost-West-Straße.
  • PELZERHAKEN, Neustadt und Rettin werben um Ostsee-Badegäste. Für Ostern hat die Kurverwaltung der drei Orte eine „Überraschung für alle Campingfreunde“ augearbeitet: In der Zeit vom 23. März bis 11. April kostet ein Stellplatz für ein Zelt bis 80 Quadratmeter auf dem Campingplatz „Am Leuchtturm“ eine Mark – „ganz gleich wie lange und wieviel Personen den Platz benutzen“ – übrigens: die sanitären Gebäude werden beheizt.
  • ROTENBURG AN DER FULDA offeriert drei „fröhliche Ostertage“. Für 40 Mark wird allerhand geboten: Unterkunft mit Frühstück, Teilnahme am Ostertanz, eine Ausflugsfahrt zum Edersee und als Knüller ein Ostereiersuchen im Schloßpark mit „musikalischer Begleitung“. Auskunft: Fremden Verkehrs verband Kurhessen und Waldeck, Kassel.
  • IN AUSCHWITZ, im ehemaligen Konzentrationslager, plant die Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend Deutschlands, Stuttgart, einen Arbeitseinsatz (12. bis 27. September) in der Gedenkstätte. Interessenten sollen mindestens 18 Jahre alt sein; Preis 380 Mark.