DIE ZEIT

Fossilien: Weder Fisch noch Wurm

© Sean McMahon/Yale University

Es heißt "Tullimonstrum gregarium", gleicht einem Fisch oder Wurm. Bei genauem Hinsehen entpuppt es sich als Unikum, das mit keiner bekannten Tierart zu vergleichen ist.

Frißt der Krieg sich weiter?

Nun ist das fragile Gleichgewicht, mit dem das Genfer Abkommen 1954 den französischen Indochina-Krieg nach achtjähriger Dauer beendete, endgültig zerstört.

Leiche an Bord

Wo schon Professoren Bomben basteln, um für Menschenrechte zu demonstrieren, kann es mit der Freiheit nicht weit her sein. Der Athener Massenprozeß gegen Professoren, Beamte, Schriftsteller, Offiziere und Studenten soll die Opposition gegen die Militärjunta inner- und außerhalb der Grenzen einschüchtern.

Nixon in der Klemme

Schon in den kommenden Wochen könnte sich entscheiden, ob die von Präsident Nixon betriebene Vietnamisierung des Krieges in Südostasien durch eine zunehmende Amerikanisierung der Kampfhandlungen in Laos und Kambodscha zum Stillstand gebracht wird.

Nach Pullach

Jetzt aber hat die SPD des Unguten doch wohl zu viel getan. Auf den seit eineinhalb Jahren vakanten Vizepräsidenten-Posten des Bundesnachrichtendienstes hievte sie einen weithin unbekannten Parteifunktionär: Dieter Blötz, 38 Jahre alt, Geschäftsführer der SPD-Landesorganisation Hamburg.

Berliner Barrieren

Der lange Marsch in die Verhandlungen über Berlin hat begonnen. Ob die Schließung des alliierten Reisebüros, die am Tage des ersten Gespräches verkündet wurde, als Marscherleichterung wirkt, wird sich erst zeigen müssen.

Zwangs-Robe

Trauer muß der Anwalt tragen; das Bundesverfassungsgericht ist für das „lange Schwarze“. Das Gericht sagt nicht, daß Roben noch wünschenswert sind oder zeitgemäß.

ZEITSPIEGEL

Luftpiraten, die etwa die Absicht haben sollten, eine Maschine der koreanischen Luftfahrtgesellschaft, KAL, zur Kursänderung zu zwingen, werden sich künftig besonders wendigen Stewards gegenübersehen.

„Hat sich das Fahrgeld gelohnt?“

Ich weiß nicht, wer widerwärtiger wirkt: Kiesinger mit seinem lauten Geschimpfe und dem bösen Gesicht, das an einen alten Fuchs erinnert, dem die Trauben der neubestimmten, politischen Richtlinien zu sauer schmecken, oder Rainer Barzel, der mit öliger Stimme der Demagogie abschwört, um sofort und kaum verhüllt seine demagogischen und unaufrichtigen Fragen zu stellen .

Der Puritaner aus dem Beduinenzelt

Sieben Monate schon ist Muammar al-Ghadafi in Libyen an der Macht. Vor dem 1. September 1969, dem Tag seines Staatsstreiches, kannten ihn nur seine Offiziersfreunde.

Kein Machiavellist

Zum Tode des Reichskanzlers Brüning: Deutschland war ihm seit langem fremd geworden

Zu den Akten

Die Strafrechtsreform machte es möglich: Das „Handschellengesetz“ ist praktisch überholt

Von Müll überschüttet

Man hat das Gefühl, daß jetzt, da auf den Sturm von Nanterre Windstille folgte, alle Beteiligten ein schlechtes Gewissen haben.

Die Krise wurde vertagt

Italien hat wieder eine Regierung. Es ist die einunddreißigste seit dem Sturz des Faschismus. Genau 48 Tage hatte das Interregnum zwischen dem Rücktritt des christlich-demokratischen Minderheitskabinetts Rumor am 7.

Das Gespenst der Revolution

In der Woche vor Ostern tauchte in Frankreich wieder einmal das Gespenst von der Revolution auf, und mit einigem Schaudern denkt man an den kommenden Mai, denn der Mai 1968 steckt noch in den Knochen.

Libanon: Blutige Karwoche

Nach den blutigen Kämpfen während der Karwoche herrscht im Libanon weiter Hochspannung. Den Auseinandersetzungen zwischen palästinensischen Freischärlern und Angehörigen der rechtsgerichteten Falange-Organisation, die mehr als 30 Todesopfer gefordert hatten, folgten während der Osterfeiertage Sprengstoffanschläge auf amerikanische Einrichtungen in der libanesischen Hauptstadt.

Massenprozeß in Athen: 34 Angeklagte

Unter starken Sicherheitsvorkehrungen findet in Athen zur Zeit der bisher größte Massenprozeß Griechenlands statt. Angeklagt sind 34 angebliche Mitglieder der Widerstandsorganisation „Demokratische Verteidigung“ (unser Bild), unter ihnen der 69jährige Generalleutnant a.

Sihanouk gibt nicht auf

Das südostasiatische Königreich Kambodscha steht am Rande des Bürgerkrieges. In mehreren Provinzen des Landes kam es in den letzten Tagen zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern des entmachteten Staatschefs Prinz Sihanouk und Truppen der neuen Regierung in Pnom Penh unter General Lon Nol.

Kämpfe in Laos verschärft

Die Aussichten auf eine baldige Einstellung der Kämpfe in Laos haben sich weiter verschlechtert. Nachdem der laotische Ministerpräsident Souvanna Phouma einen Friedensvorschlag der Pathet-Lao-Bewegung ablehnte, wird in absehbarer Zeit nicht mehr mit der Aufnahme von Gesprächen zwischen den streitbaren Parteien gerechnet.

Italien: Wieder Linke Mitte

Nach einer 49 Tage dauernden Regierungskrise in Rom ist es dem christlichdemokratischen Politiker Mariano Rumor gelungen, ein neues Kabinett zu bilden.

Dokumente der ZEIT

„Ich weigere mich formell, zuzulassen, daß die reaktionären Verräter unsere Ideale, Rechte und nationalen Grundsätze zerstören und niedertreten unter Verwendung amerikanischer Dollars oder Bajonette.

Flossenbürg – 9. April 1945: Ein deutscher Gedenktag

Am 9. April 1945 schlug das tobende Regime in der Raserei des nahenden Endes noch einmal zu: Im Konzentrationslager Flossenbürg wurden sieben Häftlinge hingemordet, die in Gesinnung und Verantwortung zu den Männern gehörten, die am 20.

Moralischer Portier

Sie trägt ein langes, rotes Kleid mit schwarzen Sternen, eine grobgehäkelte bunte Weste, keinen BH, schwarze Strümpfe und rote Schuhe.

Jumbo und die 20 000

Wäre ein Elefant höchstselbst, einer von Hagenbeck, dem mit Großtierhandlung verbundenen Hamburger Zoo, über die Hansestadt hinweggeflattert, an Fledermausflügeln oder sonstwie – die Sensation hätte kaum größer sein können, als es am Ostermontag die Ankunft des ersten Jumbo-Jets für die Deutsche Lufthansa war.

Immer wieder: Vera Brühne

Was Anwälte und Journalisten in jahrelangen Bemühungen nicht vermochten, könnte jetzt einem Schriftsteller gelingen: Die Öffentlichkeit so aufzurütteln, daß die Justiz dem Drängen nach Wiederaufnahme des Mordprozesses gegen Vera Brühne und Johann Ferbach nachgibt.

Bürgerkriegsspiele

Das Luftwaffenausbildungsregiment I im schleswig-holsteinischen Pinneberg vermittelte den Soldaten politische Bildung auf dem Truppenübungsplatz.

Sie haben den Chef nicht mehr nötig

Wenn man in Herdecke, von der Autobahn kommend, sich an der einzigen großen Verkehrskreuzung des Ortes rechts hält, dann fällt zum erstenmal ein nagelneues Hinweisschild „Krankenhaus“ ins Auge.

Die Moral geht über alles

Ein evangelischer Pfarrer in Düsseldorf stellte die Moral eines einzelnen über das Wohl von über hundert unmündigen und behinderten Kindern: Pastor Ernst Schmittart hat es in einem Konflikt mit dem Erzieher Helmut Wasserscheidt erreicht, daß nur noch die Schließung des Oberlin-Heimes für Kinder aus zerrütteten Ehen und unerträglichen Wohnverhältnissen als Lösung bleibt.

Studienreform per Buchreihe

Die vielen Buchreihen, Bibliotheken, Editionen, die auf dem Büchermarkt angeboten werden, sind seit etwa vier Jahren um ein umfängliches Unternehmen des Verlages Kiepenheuer & Witsch vermehrt worden.

28mal Wandel

In der "Neuen Wissenschaftlichen Bibliothek" verdienen die jetzt erschienenen "Theorien des sozialen Wandels" ein besonderes Lob.

Das Vermächtnis von Buchenwald

Als Willy Brandt im ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald an den Gedenkstätten für den Sozialdemokraten Breitscheid und den Kommunisten Thälmann Blumensträuße niederlegte, hat merkwürdigerweise keine deutsche Zeitung – weder im Osten noch im Westen – an das „Buchenwalder Manifest“ erinnert, das erste Bekenntnis zur Einheit der deutschen Arbeiterklasse, entworfen vor fünfundzwanzig Jahren von dem Sozialdemokraten Hermann Brill.

Im Amt zerbrochen

Vor nun fast einem Jahrhundert war er die Sensation des jungen Deutschen Reichs und der europäischen Diplomatie – der Konflikt zwischen Bismarck und Arnim, zwischen dem ersten Reichskanzler und dem ersten deutschen Botschafter im geschlagenen Frankreich nach 1871.

Als die Liberalen regierten...

Die Geschichte des deutschen Liberalismus ist bis heute nicht geschrieben worden. Auch die „bürgerliche“ Geschichtswissenschaft hat sich seit 1945 weit intensiver mit der Geschichte der sozialistischen Arbeiterbewegung als mit der Geschichte des liberalen Bürgertums befaßt.

„Dann ohne mich!“

Heute – mehr als zwanzig Jahre nach der „Deutschen Katastrophe“ (Friedrich Meinecke, 1946), nach „Wahn und Wirklichkeit“ (Erich Kordt, 1948) – ist eine Unmenge Publikationen verfügbar, die über das Dritte Reich berichten, die keinen naiven Antifaschismus bieten, sondern Analysen.

Federico Fellinis Film „Satyricon“: Mixtur aus Byzanz und Pop

Fellinis „Satyricon“ ist ein einzigartig verrückter und barbarischer Film, voller Auswüchse und Ungeheuerlichkeiten, das krause und unverdauliche Konzentrat einer unmäßigen Phantasie, ein Kröten-und-Elefanten-Film, Sumpf und Basalt, rotzgrün und weinfarben, ein Trödlerladen und Kitschpalast kultureller und mythischer Schätze und Trivialitäten.

Be–er–de?

Abkürzungen sind unschön. Verkehrsampeln auch. Das will heißen, daß diejenigen, die sich mit sprachlichem Feingefühl gegen die Abkürzungssucht wehren, ein wenig übersehen, wie sehr in einer Welt der Fernschreiben, der kürzelhaften Verständigung Abbreviaturen zwangsläufig geworden sind.

Zum Beispiel Düren

Kaum ein junger Lehrer will in die Provinz. Aber für den, der sein Lehramt in Düren antreten muß, gibt es Schlimmeres. Referendare, die von der Universität in Köln kommen oder von der Pädagogischen Hochschule, brauchen nicht einmal umzuziehen, sofern sie Autobesitzer sind oder linksrheinisch wohnen und einen Bahnhof in der Nähe haben: Düren liegt an der Autobahn Köln–Aachen und ist mit dem Zug zwanzig Minuten von Köln entfernt und zehn Minuten von Aachen.

DIE NEUE SCHALLPLATTE

Immer wieder versucht jemand das „Gesamtkunstwerk“. Neben der großen Multi-Media-Bewegung unserer Tage spielt der Italiener Sylvano Bussotti nur eine kleinere Rolle: Er intendiert das Gesamtkunstwerk seines Schaffens.

+ Weitere Artikel anzeigen