Philosophie in Deutschland

Er erfand den Begriff des Existentialismus

Von Claus Grossner

Walter Ulbricht schrieb: „Geehrter Herr Professor! In der Presse las ich Ihre Bemerkungen zum Dialog zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der westdeutschen Sozialdemokratie. Ich begrüße es, daß Sie – und mit Ihnen viele bedeutende westdeutsche Wissenschaftler – den offenen Austausch von Meinungen und Argumenten zwischen SED und SPD gutheißen und in ihm eine gewisse Chance für eine freie Aussprache zwischen politischen Persönlichkeiten hüben und drüben erblicken.“

Dieser Brief wurde am 1. Juni 1966 an den Autor des Buches „Wohin treibt die Bundesrepublik?“ geschrieben – an Karl Jaspers. Der 1969 verstorbene Philosoph hatte bereits vier Jahre zuvor eine Wendung vollzogen, die die offizielle Politik erst heute nachholt.

Noch Anfang des Jahrzehnts war Jaspers nach einer Fernsehrede vor sechs Millionen Deutschen als „Nato-Philosoph“ kritisiert worden: Am 17. August 1960 schrieb ein gewisser Jens Daniel alias Rudolf Augstein, der später bis zu Jaspers’ Tod sein Freund werden sollte, im „Spiegel“: „Was Hegel für den preußischen Staat ist, ist Jaspers für die Nato, und man begreift schwerlich, wieso er die im Osten erfundene Vokabel ‚Nato-Philosoph‘ nicht als Ehrung empfindet.“

Zwar war Hegel nicht der Philosoph des preußischen Staates, für den Augstein ihn hält, sondern eher der Philosoph der Französischen Revolution. Trotzdem hatte Augstein mit seinem Verdikt damals so unrecht nicht. Als im April 1957 achtzehn deutsche Physiker, unter ihnen Hahn, Heisenberg, von Laue und von Weizsäcker, die „Göttinger Erklärung“ gegen die atomare Bewaffnung der Bundeswehr abgaben, stilisierte Jaspers in seinem Buch über „Die Atombombe und die Zukunft des Menschen“ den Besitz von Nuklearwaffen zu einer Frage der Verteidigung des Abendlandes und attackierte die Wissenschaftler: „Der Zusammenschluß als Physiker zum Zweck einer politischen Erklärung ist sinnwidrig. Autorität der Physiker und Autorität politischer Weisheit geraten irreführend ineinander.“