Stadtsparkasse Wuppertal: Höchster Zuwachs

Die Stadtsparkasse Wuppertal hatte in ihrem 148. Geschäftsjahr mit 118 Millionen Mark den bisher höchsten Zuwachs an Spareinlagen innerhalb eines Jahres zu verzeichnen. Sie verwaltete am Jahresende 1,15 Milliarden Mark Spareinlagen, wobei Sparkassenbriefe und Termineinlagen eine verstärkte Rolle spielten. Die Zunahme dieser beiden Sparformen war zusammen ebenso hoch wie die Steigerung der normalen Spareinlagen einschließlich der prämienbegünstigten Spareinzahlungen.

Bayer. Handelsbank: Kapitalerhöhung

Die Bayerische Handelsbank, die für 1969 auf ein Kapital von 18 Millionen Mark eine Dividende von 18 Prozent ausschüttet, will sich auf der Hauptversammlung vom 7. April das bisher nicht ausgenutzte genehmigte Kapital von 4,5 Millionen Mark für fünf weitere Jahre verlängern lassen.

Fahr: Wieder Ausschüttung

Nach zwei dividendenlosen Jahren nimmt die Maschinenfabrik Fahr AG in Gottmadingen die Gewinnverteilung wieder auf. Die Aktionäre erhalten – wie für 1965/66 – auf 25 Millionen Mark Grundkapital sechs Prozent Dividende. Der Umsatz, der zwischenzeitlich auf 157 Millionen Mark zurückgegangen war, hat mit 188 Millionen den Umsatz des letzten „gewinnträchtigen“ Jahres von 206 Millionen Mark noch nicht wieder erreicht.