Aus der Vietnam-Erklärung von Präsident Richard Nixon:

„Ich freue mich, Ihnen heute abend berichten zu können, daß der Fortschritt bei der Ausbildung und Ausrüstung der südvietnamesischen Streitkräfte unsere ursprünglichen Erwartungen vom Juni vorigen Jahres wesentlich übertroffen hat.

Auch in der Befriedung sind sehr bedeutsame Fortschritte gemacht worden. Der Prozentsatz der Landbevölkerung in sicheren Gebieten unter der Regierung von Südvietnam ist ständig gewachsen, während der Prozentsatz unter Kontrolle des Vietcong scharf zurückgegangen ist.

Unter dem Gesichtspunkt der gegnerischen Eskalation in Laos und Kambodscha und der verstärkten Angriffe in Südvietnam in diesem Monat betrachtet, gehen wir sicherlich ein gewisses Risiko ein.

Ich möchte jedoch die Führung Nordvietnams erneut daran erinnern, daß sie ein gewagtes Spiel eingeht, falls sie versuchen sollte, die Gelegenheit zu benutzen, um die Sicherheit unserer verbleibenden Streitkräfte in Vietnam durch verstärkte militärische Tätigkeit in Vietnam, in Kambodscha oder in Laos zu gefährden, während, wir dieser Risiken für den Frieden auf uns nehmen.

Ich wiederhole, was ich am 3. November und am 15. Dezember erklärt habe. Wenn ich zu dem Schluß komme, daß eine verstärkte Feindtätigkeit unsere verbleibenden Streitkräfte in Vietnam gefährdet, dann werde ich nicht zögern, harte und wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um mit dieser Situation fertig zu werden.

Lassen Sie mich kurz die Grundsätze umreißen, die unsere Auffassung von einer gerechten politischen Lösung beherrschen.