Frankfurter Episoden

Von Wolf Donner, Hellmuth Karasek, Petra Kipphoff, Rudolf Walter Leonhardt, Dieter E. Zimmer

Hilde macht’s möglich

Sollte der Anreisende noch irgendwelche Zweifel gehabt haben, was dieses Jahr gespielt wird, dann machten über die Einfahrtsstraßen gespannte Transparente ihm klar: Knef – Knef – Knef.

Als die Filmschauspielerin und Chanteuse jetzt den literarischen Markt betrat, brachte sie die Usancen ihrer Branche gleich mit: 250 000 Mark Honorarforderung, 250 000 Mark Werbeetat, ähnliche Beträge werden genannt für Nebenrechte wie den Vorabdruck in „Jasmin“.

Der Verleger Fritz Molden war der letzte, dem bei solchen Forderungen die Knie weich wurden. Und so geriet die Berliner Göre, spürbar gereift, an einen Wiener Verlag.

Es liegt nahe, in diesem Zusammenhang Udo Jürgens zu erwähnen, auch er dieses Jahr mit zwei Büchern auf der Messe vertreten. Es liegt nahe und führt dennoch irre.